Mit freundlicher Unterstützung durch:
  • benedikt-zipfel (2).jpg
  • benedikt-zipfel (3).jpg
  • benedikt-zipfel.jpg
  • julian-kochhafen (2).jpg
  • julian-kochhafen.jpg
  • patrick-schneider.jpg
  • weihnachtsfeier002.jpg
  • weihnachtsfeier004.jpg
Bild von Peter Jakoubek

Oberturnwart

Peter Jakoubek

Als Oberturnwart begrüße ich Sie ganz herzlich auf der Seite der Turnabteilung der TS Lichtenfels.

Schauen Sie sich um und schmökern Sie etwas in den Beiträgen der Seite. Eventuell ist auch für Sie oder Ihre Familienmitglieder eine Gruppe dabei, der Sie sich anschließen möchten. Mit einer Mitgliedschaft können Sie alle Angebote der Turnabteilung, sowie die des gesamten Vereins nutzen.

Warum sollten Sie das tun? Der leistungsorientierte Wettkampfsport unserer Gerätturner– und Turnerinnen ist nur ein kleiner Teil unseres Programms. Es geht vielmehr darum Körper und Geist bereits als Kleinkind zu schulen und erlernte Fähigkeiten bis ins hohe Alter zu erhalten. Dafür finden Sie bei uns Gruppen aller Altersklassen mit unterschiedlichem Niveau und Ziel.

Wir würden uns sehr freuen wenn Ihnen unser Programm zusagt, und wir Sie in einer unserer Trainingsstunden begrüßen könnten.

Mit sportlichem Gruß

Peter Jakoubek

TS Lichtenfels auch im Endkampf der Fränkischen Turnliga nicht zu schlagen

Kategorie: Gerätturnen
Veröffentlicht: Mittwoch, 30. November 2022 22:11
Geschrieben von Peter Jakoubek

DSC02011

Gut vorbereitet und ohne Ausfälle konnte die 1. Mannschaft der TS Lichtenfels am Wochenende in Heilsbronn zum Endkampf in der Fränkischen Turnliga starten. Mit von der Partie waren die Turner der TG Obermain und ein Team der Turngemeinschaft Mittelfranken.

Die Aufstellung im Korbstadtteam war auf Grund der guten Vorkampfergebnisse in Richtung Wettkampferfahrung sammeln festgelegt – dadurch kam Alexander Rain an fünf und Sandro Hauptman an vier Geräten zum Einsatz. Die Routiniers Florian Müller und Daniel Roppel durften „Risiko“ turnen, d.h. erst kürzlich erlernte Teile in die Übung aufnehmen. Florian Göhring hatte als einziger Sechskämpfer die Aufgabe an allen Geräten für eine solide Basis zu sorgen.

Bereits am Boden legte die TSL mit 39,70 Pkt. gegenüber den Mittelfranken 38,20 und der TG Obermain 36,40 den Grundstein für den erneuten Erfolg. Auch am Pauschenpferd war man mit 32,40 zu 32,10  knapp vor der TGO dafür musste man an den Ringen 2,0 P an die mit Markus Höhlein und Patrik Schneider deutlich besser besetzten Obermainer abgeben. Am Sprung konnte man sich wieder mit über drei Punkte absetzten. Alexander Rain 10,7 Florian Göhring 10,9 und Florian Müller 11,3 standen für die Mannschaftswertung. Auch die beiden letzten Geräte, Barren und Reck liefen zu Gunsten der Korbstädter. Florian Göhring mit der Tageshöchstnote von 12,9 am Barren und 9,8 am Reck wurde seiner Aufgabe absolut gerecht. Lediglich Christian Zimmermann TGO konnte mit 11,9 am Barren und 9,7 am Reck annähernde Ergebnisse erzielen. Als letzter Turner war Daniel Roppel am Reck am Start. Mit einer spektakulären Übung mit Flugteil zu Beginn und einem Doppelsalto unter der Hallendecke als Abgang sorgte er für einen fulminanten Wettkampfabschluss.

DSC02000

 

Das Gesamtergebnis nach 3 Wettkämpfen:

  1. TS Lichtenfels           12 Ligapunkte               619,80  Wettkampfpunkte
  2. TG Obermain              6  Ligapunkte              579,10  Wettkampfpunkte
  3. TG Mittelfranken         0  Ligapunkte              562,80  Wettkampfpunkte

Turngauliga männlich mit 12 Mannschaften

Kategorie: Gerätturnen
Veröffentlicht: Mittwoch, 30. November 2022 22:02
Geschrieben von Peter Jakoubek

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Wettkampftag der männlichen Turngauliga in der Vereinsturnhalle der TS Lichtenfels statt. Der TV Altenkunstadt stellte dabei mit 3 Mannschaften das stärkste Team. Die „Stockerlplätze“ teilten sich letztendlich die TS Lichtenfels mit je einem 1 Rang in der Jugend A/B und einem 2. Platz in der Jugend C mit dem TV Altenkunstadt mit einem Sieg des D-Jugendteams einem 2. Platz in der Jugend A/B.

Schon beim Vorkampf in Altenkunstadt zeichnete sich in der mit 4 Teams besetzten Altersklasse der Jugend A/B ein Sieg der TSL mit Alexander Rain, Anton Lanzer vom TSV Hof, Emil Hofmann, Linus Schroeder und Michael Weibert mit 279,80 gegenüber dem TVA- Team um Matheo Schmitt, Christoph Beck, Simon Rupp und Hannes Krebs 270,35 Pkt. ab. Das Team Altenkunstadt 2 landete mit 244,30 knapp vor der TG Obermain mit 242,80 Pkt.

Die Jugend C wurde vom TSV Hof mit 251,90 klar vor der TSL 240,95 Pkt. und dem VfB Forchheim 236,65 dominiert. In der D-Jugend setzte sich der TV Altenkunstadt mit 230,30 vor den VfB Forchheim 227,35 und der SG Rödental. Bei den jüngsten war die SpVgg Reuth vor der SG Rödental erfolgreich.

Der zweite Durchgang in Lichtenfels sollte noch einmal spannend werden da – vor allem bei der TSL drei Turner krankheitsbedingt ausfielen und im Team umgestellt werden musste. Zwar blieben in der Jugend A/B die Korbstädter mit 555,75 vorn , mussten aber deutlich Punkte an den TVA  545,10 abgeben.  In der C-Jugend war dies noch krasser. Mit dem Wechsel von Alexander Schuberth in das A-Team fehlte ein wichtiger Leistungsträger bei den Jüngeren. Nur durch die guten Vorkampfergebnisse konnte man mit 479,4 den 2. Platz vor dem VfB Forchheim mit 478,8 Pkt. sichern. Der TSV Hof lag mit 505,50 unbehelligt weiter an der Spitze. 

Bei den Nachwuchsturnern gab es keine Veränderungen zum Vorkampf. Der TV Altenkunstadt sicherte sich mit 460,00 Pkt. den Titel vor dem VfB Forchheim mit 454,95 und der SG Rödental mit 176,40 Pkt. Bei den Jüngsten lag am Ende die SPVgg Reuth mit 420,55 vor der SG Rödental  mit 350,30 Pkt.

DSC01860

© 2022 Turnerschaft Lichtenfels von 1847 e.V.   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top